• Foto 1 (ohne Animation)

Insel Stein

Die Insel Stein im Ostteil der Wörlitzer Anlagen ist mit dem einzigen künstlichen Vulkan Europas ein besonders spektakuläres Denkmal im UNESCO-Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz. Nach über zwanzig Jahren der Schließung konnte sie im September 2005 wieder für das Publikum geöffnet werden.

Vorangegangen war eine jahrelange Restaurierung dieses schwer geschädigten Bauwerkes. Die Sicherungs- und Wiederherstellungsarbeiten waren äußerst aufwändig, zumal die Zielsetzung lautete, die Insel Stein nach Jahren des Verfalls wieder zurück zu gewinnen und für kommende Generationen zu sichern. Pünktlich zur Eröffnung ereignete sich auch eine Ausbruchserie des Vulkans, der bis dahin beinahe 200 Jahre geruht hatte. Tausende Besucher waren an vier Abenden Zeugen dieses faszinierenden Ereignisses. Ein grandioses Naturschauspiel.

Der Stein wurde von 1788 bis 1794 im Auftrage des Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau errichtet. Die Insel mit ihren Grotten und Gängen, dem künstlichen Vulkan und der Villa Hamilton sind die gebauten Erinnerungen des Fürsten Franz an seine Italienreise. Er wollte den Besuchern eine Vorstellung von der neapolitanischen Topographie, der dort vorherrschenden Vegetation, der Gestalt eines Vulkans, eines antiken Theaters und mit der Villa Hamilton von zeitgenössischer italienischer Architektur vermitteln.
Quelle: www.gartenreich.com

  • insel-stein-01
  • insel-stein-02
  • insel-stein-03
  • insel-stein-04
  • insel-stein-05
  • insel-stein-06
  • insel-stein-07
  • insel-stein-08
  • insel-stein-09

Über Radreiseführer Gartenreich

Mobiler Radreiseführer für das Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Erkunde mit Deinem Fahrrad und Deinem Smartphone oder Tablet die schönsten Sehenswürdigkeiten zwischen Dessau, Oranienbaum und Wörlitz.

Neue RadGar-Beiträge

Sehenswürdigkeiten